2 Wochen, 3 Inseln, 4 Hotels und 1000 Eindrücke

Eine unserer  bislang schönsten Reisen mit grandioser Natur, kleinen Hafenörtchen mit verwinkelten Gassen, traumhaften Sonnenuntergängen sowie griechischer Wein und Gastfreundschaft!

 

Paros:

Wunderschöne Altstadt, kleine Gassen und tolle Tavernen und Restaurants.

Die traumhaften Strände und Buchten bieten super Fotomotive, ein Bootsshuttle brachte uns zu den etwas abgelegeneren Orten und damit auch zu den einsamen Stränden. Unser Highlight auf Paros war die Wanderung  von Lefkes zum Berg Agios Pantes.

Naxos:

Auch Naxos, die größte Kykladeninseln, bietet wunderschöne, kilometerlange Sandstrände. Allen vorran der Plaka-Strand im Westen der Insel. Das Bummeln und Schlendern in den verwinkelten Gassen der Altstadt und des Burgviertels von Naxosstadt lohnt sich! Schon bei Einfahrt in den Hafen von Naxos begrüßt Sie die Portara, das große Tempeltor im Hafen der Insel, die Überreste des Appollontempels.

Santorin:

Das Wandern am Kraterrand von Fira bietet einen tollen Blick über die Bucht und die weiße Stadt Fira, typisch für Griechenland.

Im Urlaubsort Kamari können Sie die Strandpromenade entlang des  schwarzen Lava-Kiestrandes schlendern. Der Ort hat viel zu bieten.   Viele Restaurants und Tavernen laden zum verweilen ein.