Antalya trifft Mallorca 22.04. – 30.04.2016

Bahnanreise inkl. – das war klasse! Von Düsseldorf nach Antalya.

TUI-Cruises erwartete uns schon hinter dem Zoll und die Busse standen bereit. Endlich an Bord! Nach der Seenot-Rettungsübung verließen wir den Hafen in Richtung Athen und hatten einen entspannten Seetag vor uns.

Lutz

Wenn man wollte, konnte man rund um die Uhr beschäftigt sein: Malkurse, Vorträge, Lesungen, Kochkurse, Sportprogramm, Bingo, Shuffleboard oder Black Jack. Und die Verpflegung! Frühaufsteher-Frühstück im ‚Anckelmanns‘. Spätaufsteher-Frühstück im La Vela, Mittagessen entweder im Anckelmanns-Buffetrestaurant oder im Restaurant Atlantik mit Service am Tisch, nachmittags Kaffee und Kuchen und am Abend konnte man sich neben den all inkl. Restaurants auch gegen einen geringen Aufpreis im Surf & Turf Steakrestaurant, in der Sushi-Bar oder im Gosch verwöhnen lassen. Die vielen Bars des Schiffes boten Cocktails, Longdrinks und viele alkoholische und nichtalkoholische Getränke an. Und alles war im Preis enthalten!

Aperol Spritz  Sonnenuntergang  Rettungsring

Athen bei traumhaftem Wetter, ein Cappucchino am Hafen von Chania (Kreta), eine abenteuerliche Fahrt mit einem kleinen Fiat auf der angeblich schönsten Küstenstraße der Welt, der Amalfitana am Golf von Neapel, Pompeji – eine Reise in die Vergangenheit, eine Panoramafahrt durch Rom – und eh‘ man sich versieht, landet man bei trübem Wetter am FMO!

Deck 6  Hafen Chania  Akropolis

Was bleibt, ist die Erinnerung an eine gleichermaßen erholsame wie erlebnisreiche Woche auf der Mein Schiff 1.  Schön war’s!