Bekan­nt sind die Inseln zwis­chen Europa und Ameri­ka in erster Lin­ie durch den Wet­ter­bericht, denn das Azoren-Hoch ver­heißt meist schönes Wet­ter. Die zu Por­tu­gal gehören­den immer­grü­nen Archipele mit­ten im Atlantik sind nach wie vor ein klein­er Geheimtipp. Ruhe und Erhol­ung fernab des Massen­touris­mus.

Mit ASI erwan­derten wir Sao Miguel, die größte Insel der Azoren. Vor­bei an mys­tis­chen Kraterseen, heißen Ther­malquellen, uri­gen Häusern und ent­lang der wilden Küste.

Beson­ders inter­es­sant war auch der Besuch ein­er Tee- und Ananas­plan­tage. Bei unserem sehr qual­i­fizierten ASI Guide blieben keine Frage offen.

Nicht nur Natur pur, son­dern für mich war es auch ein kuli­nar­isch­er Höhep­unkt. Nach ein­er erleb­nis­re­ichen Wan­derung genau das Richtige.

Ich habe mich direkt in dieses kleine Natur­wun­der ver­liebt und war bes­timmt nicht zum let­zten Mal dort.