Eigentlich ist es ja eine Fähre.….

.… sobald man eines der bei­den Col­or Line — Schiffe in Kiel betritt, denkt man, man betritt eines der großen Kreuz­fahrtschiffe.

Täglich legt die Col­or Line zur Minikreuz­fahrt in Kiel ab, gibt Ihnen die Möglichkeit Ein­drücke über Oslo zu sam­meln und fährt dann wieder zurück.

Während den Über­fahrten haben Sie die Möglichkeit, die recht große Shoppingmeile/Promenade aus­gibig zu erkun­den oder sich den Bauch in einem der 6 Restau­rants vol­lzuschla­gen. Danach geht’s in den Pub um der Live-Musik zuzuhören, ein Besuch im Casi­no, eine erstk­las­sige Live-Show im The­ater oder ein Einkaufs­bum­mel im Duty-Free Laden.

Kinder und Jugendliche kön­nen  sich die Zeit im Play-Cen­ter vertreiben und die Wasser­rat­ten unter ihnen kön­nen die Rutschen im Aqua­land aus­pro­bieren. Auch einen super Spa-Bere­ich gibt es.

Sobald das Schiff in Oslo angelegt hat geht’s von Bord. Wer will kann Oslo mit ein­er Stadtrund­fahrt erkun­den oder  auf eigene Faust. Bei dem knapp 4‑stündigen Aufen­thalt reicht die Zeit bei weit­em nicht aus alles zu sehen, aber es ist ein Anfang.

Wer sich dazu entschei­det ein oder zwei Hotelüber­nacht­en hinzu zu buchen, darf sich dann auch länger in der Stadt aufen­thal­ten.

Die Col­or Line ist nicht nur etwas für Kreuz­fahrten-Ein­steiger. Ich bin schon mehrmals auf den großen Kreuz­fahrtschif­f­en der AIDA und Mein Schiff gewe­sen und kann Ihnen garantieren, dass die Col­or Line-Schiffe den großen Kreuz­fahrtriesen in nichts Nach­ste­hen. Ein Kurzurlaub auf den Schif­f­en lohnt sich defin­i­tiv!