Von schwarzen Lavafor­ma­tio­nen und Vulka­nen über türk­is­blaues Meer mit weißen Strän­den bis hin zu kleinen malerischen Orten bietet die nördlich­ste der kanarischen Inseln eine Menge Vielfalt.

Beim Schlen­dern über die Prom­e­nade von Playa Blan­ca hat man einen per­fek­ten Blick auf die Nach­barin­sel Fuerteven­tu­ra und kann gle­ichzeit­ig die von Cesar Man­rique geprägte Architek­tur der Insel ken­nen­ler­nen – hier gibt es näm­lich keine Gebäude mit mehr als 3 Stock­w­erken.

Etwas, das man auf Lan­zarote unbe­d­ingt gese­hen haben muss sind die berühmten Papa­gayo Strände östlich von Mari­na Rubi­con. Wir haben die Bucht­en mit weißem Sand­strand und kristal­lk­larem Wass­er mit dem Fahrrad erkun­det und defin­i­tiv als ein High­light der Insel emp­fun­den.

Aber auch Mari­na Rubi­con ist einen Aus­flug wert. Am Hafen find­et zweimal in der Woche ein Markt statt, bei dem von Mod­e­schmuck über Led­er­waren bis hin zu Kun­sthandw­erk und Sou­venirs einiges ange­boten wird.

Kon­nte ich Ihre Neugi­er weck­en? Melden Sie sich bei mir, ich berate Sie gerne.

 

Lau­ra Veerkamp

05451–54740

lv@reisebuero-strier.de