Mit einem her­zlichen ‚Pura Vida!‘ und einem strahlen­den Lächeln wur­den wir in San José, Cos­ta Rica, begrüßt.


Unser erstes Ziel führte uns durch eine einzi­gar­tig grüne Land­schaft nach Pana­ma, genauer gesagt zu dem Insel­paradies Bocas del Toro. Kleine, ver­wun­sch­ene und dicht bewach­sene Inseln, Fault­iere die gemütlich von den Bäu­men hän­gen und die pure Lebenslust und Gelassen­heit der Ein­heimis­chen begeis­terten uns sofort.

 

Nach­dem wir an den Karibik­strän­den Pana­mas entspan­nt haben, fol­gte in Cos­ta Rica der akti­vere Teil des Urlaubs. Dschun­gel­wan­derun­gen ent­lang von Vulka­nen, Wasser­fällen und ein­er vielfälti­gen Tier­welt und das Ziplin­ing durch die Baumkro­nen der Wälder bes­timmten unsere Tage in den Nation­alsparks von La For­tu­na, Mon­teverde und Rin­con de la Vie­ja.

 

Doch auch Cos­ta Ric­as Paz­i­fik­strände müssen den Ver­gle­ich mit den Karibik­strän­den nicht scheuen. Die malerischen Bucht­en und Strände des Nation­al­parks Manuel Anto­nio eroberten sich direkt einen Platz in meinem Herzen.

 

 

Mein Faz­it von Cos­ta Rica? Dieses kleine, aber wun­der­schöne und sehr grüne Land bietet jedem Reisenden einen unvergesslichen Urlaub genau nach seinen Vorstel­lun­gen und sollte auf kein­er Buck­et List fehlen!

Ich habe Ihr Fer­n­weh geweckt? Sprechen Sie mich gerne für die indi­vidu­elle Pla­nung Ihres näch­sten Trau­murlaubs an.

 

Sina Oel­geklaus

Tel: 05451–54740

so@reisebuero-strier.de