Dass Chamäleon einer unserer liebsten Erlebnisreisenveranstalter ist, haben viele von Ihnen schon mitbekommen.

Das liegt natürlich zum Einen an den besonderen Reisen, die angeboten werden. Die schönsten Ziele, die tollsten Reiseleiter und die beste Organisation, von Anfang bis Ende. Schon an den Reiseunterlagen merkt man, dass Reisen mit Chamäleon außergewöhnlich sind.

Zum Anderen liegt es auch an den zahlreichen Projekten, an denen sich der Berliner Veranstalter beteiligt und die wir unterstützen wollen!

Tausche Kohlendioxid gegen Sauerstoff

Wollten Sie nicht schon immer Ihr eigenes Stück Wald haben? Mit immergrünen Bäumen, Palmen und einer großen Artenvielfalt an Tieren? Chamäleon schenkt Ihnen ein kleines Stück Regenwald in Ecuador. 100m² um genau zu sein.

 

Mit jeder Buchung helfen Sie den Regenwald zu erhalten.

Warum ist das wichtig? 1,8 Milliarden Regenwälder produzieren pausenlos Sauerstoff und filtern somit pro Hektar und Jahr rund 10 Tonnen Kohlendioxid aus der Luft! Außerdem sind Regenwälder die Heimat von zahlreichen Tierarten (zum Teil auch vom Aussterben bedroht), hier wachsen Blumen und Kräuter, die Sie sonst nirgendwo auf der Welt finden und sind Teil der wenigen Plätzchen auf der Erde, die komplett unberührt sind.

 

Kann man mit Reisen Gutes stiften?

 

Was ist die Chamäleon Stiftung???

In Zusammenarbeit mit Ihnen, hilft die Chamäleon Stiftung dort, wo kulturelle, menschliche oder natürliche Werte bedroht sind.

Bis heute sind es 59 Projekte, die von der Chamäleon Stiftung unterstützt und gefördert werden. Die Dankbarkeit der betroffenen Menschen ist auf den Reisen spürbar.

Ob der Artenschutz bestimmter Tierarten, das Aufsammeln von Müll in kritischen Regionen, der Schutz des Regenwaldes, das Unterstützen von Armutsvierteln oder oder oder. Die Stiftung ist in allen Bereichen tätig.

Tansania – Ein neuer Platz zum Leben für Straßenkinder

(klick)

Das Mwema Street Childen Center ist ein Zufluchtsort für mittlerweile 140 Kinder, die ihre Familien aufgrund von Armut, Gewalt oder Alkoholismus der Eltern verlassen mussten.

Es begann mit 10 Kindern und die Organisation wuchs immer weiter.

Das Zentrum setzt sich für die Rechte der Kinder ein, die Schule bietet ihnen eine Grundausbildung und hilft den Kindern dabei ein neues Leben aufzubauen. Viele der Kinder kommen in Pflegefamilien oder gehen zurück zu ihren Eltern.

Mwema ist Swahili und bedeutet übrigens soviel wie “gut”.

Warum liegen im Reisebüro Strier Legosteine rum?

Ganz einfach. Die haben wir von Chamäleon bekommen, sie symbolisieren Steine beim Bau des neuen Mädchenhauses vom Mwema.

Durch Spenden sind 16.932 €  zusammengekommen, die nun für den Bau verwendet werden. Und der ist auch schon in vollem Gange.

Den Fortschritt des Baus können Sie auf der Seite der Stiftung verfolgen. Mit einem Klick auf das obige Bild gelangen Sie zur Homepage.

Stand Januar 2019: die Mauern stehen!

 

Aber um alle Projekte von Chamäleon hier vorzustellen reicht der Platz nicht aus! Macht aber nichts, auf der Homepage der Chamäleon Stiftung erhalten Sie weitere Informationen und können sich auch noch etwas weiter über die Projekte informieren.

(klick)

Steffi, Laura und Petra waren im November bei den Chamäleon Erlebnistagen und haben den powergeladenen Geschäftsführer von Chamäleon & Yolo persänlich kennen gelernt.