Auf meiner Bucket-List stand New York schon lange ganz oben – einmal das „New York-Gefühl“ hautnah erleben.

Besonders begeistert hat mich die Vielfalt, die diese Stadt zu bieten hat. Erst steht man am Times Square zwischen riesigen Leuchtreklamen und schnell laufenden New Yorkern (denn diese haben wirklich keine Zeit!!) und dann fährt man mit dem Fahrrad durch den riesengroßen Central Park und genießt die Natur und vor allen Dingen die Ruhe.

Auf unserem Programm standen unter anderem die verschiedenen Viertel der Stadt. Dazu gehörten Chelsea, mit dem High Line Park und dem Chelsea Market, Little Italy, Hudson Yards und das Financial District.

Empfehlenswert ist auch ein Spaziergang über die Brooklyn Bridge, den man bestenfalls von Brooklyn nach Manhattan machen sollte, um die Skyline genießen zu können.  Super schön fand ich einen der Parks in Brooklyn, von wo man in Ruhe nach Manhattan rüberschauen kann.

Um die Freiheitsstatue zu sehen, reicht es, die kostenlose Staten Island Ferry zu nutzen. Eine Fahrt dauert ca. 20 Minuten. Obligatorisch für einen New York Besuch ist das 9/11 Memorial und Museum. Hier kann man alleine einen ganzen Tag verbringen.

Zu den Highlights von New York gehörten für uns natürlich die Aussichtsplattform „Top of the Rock“ auf dem Rockefeller Center und ein Blick vom Empire State Building bei Nacht.

Eins ist sicher,  dieser war definitiv nicht mein letzter Besuch in New York.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe und Sie auch einen weiteren Punkt auf Ihrer To-do List abhaken möchten, sprechen Sie mich gerne an!

 

Laura Veerkamp

lv@reisebuero-strier.de

05451.547414